Aktuelles


Englandaustausch 2018


Datum:

September 2018

Englandaustausch 2018

Gruppenfoto mit engl./dt. Schüler und ihren Begleitern, Frau Schäfer und Herr Hilger vor der Birchwood High School in Bishop’s Stortford.

„Time Warp – Past, Present, Future“


Datum:

Showkonzerte „Time Warp – Past, Present, Future“ am 21./22.09.2018

„Time Warp – Past, Present, Future“: Das Motto der diesjährigen pjgbigband-Showkonzerte am Peter Joerres Gymnasium verspricht wilde Zeitsprünge durch die Geschichte der populären Musik. Wer dabei sein will, sollte sich folgende Termine freihalten: 21. und 22.09.2018, jeweils um 19:30 Uhr in der Sporthalle des PJG.

Mithilfe einer Zeitmaschine steuert die pjgbigband unter der Leitung von Jürgen Bunse verschiedenste Epochen der populären Musikgeschichte an. Dabei trifft sie z.B. auf unvergessene Pop-Ikonen der 80er und 90er, Swing-Größen der Bigband-Ära, leicht verrückte Vertreter der Neuen Deutschen Welle, aber auch viele derzeit angesagte Künstler. Sie macht einen Ausflug nach Woodstock, schrammt an Hollywood vorbei und auch der hohe Norden Europas bietet sich als lohnendes Ziel an.

Im Vergleich zu den Vorjahren werden diesmal gleich mehrere Stargäste erwartet, von denen einige als echte Experten für Zeitreisen gelten ...

Aufgrund der schier unendlichen musikalischen Vielfalt stehen die pjgbigband, ihre Gesangssolisten und die pjgbigband-Dancegroup an 2 Abenden mit zwei Programmen und jeweils 20 exklusiven Titeln pro Abend auf der Bühne, unterstützt von einer aufwändigen und in jedem Fall sehenswerten Licht-, Video- und Lasershow.

Neben den normalen Tickets (10€ für Erwachsene, 7€ für ausgewiesene Studenten und Schwerbehinderte und 5€ für Schüler) gibt es wieder Kombitickets für beide Abende zum reduzierten Preis (15€, 10€ und 8€), um in den vollen Konzertgenuss mit allen Songs zu kommen.

Die Tickets sind ab dem 10.09. im PJG und an der Abendkasse erhältlich. Aktuelle Informationen, unter anderem zur Möglichkeit des Online-Ticketkaufs, gibt es auf der Facebook-Seite: www.facebook.com/pjgbigband

CAE am PJG


Datum:

17 Englisch-Experten und –Expertinnen freuen sich mit ihrer Lehrerin Irmi Maletz (l.) über ihr Zertifikat am PJG

CAE am PJG: Die zusätzlichen Anstrengungen haben sich gelohnt

17 CAE-Zertifikate (Cambridge Certificate in Advanced English) gehen an erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der Stufe 13 des Peter-Joerres Gymnasiums, Ahrweiler.

Das Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) ist ein Beleg für herausragende Englischkenntnisse und eine international anerkannte Sprachprüfung der University of Cambridge, die über die Schule hinaus von Bedeutung ist. Bildungseinrichtungen und eine Vielzahl internationaler Wirtschaftsunternehmen erkennen das Zertifikat als Zusatzqualifikation an. Somit ist es bei Bewerbungen im In- und Ausland von großem Nutzen und verbessert die Einstellungschancen.

Ein Jahr lernten die Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu ihrem ohnehin komplexen Stundenplan in ihrem Vorbereitungskurs und begleitet von der Lehrerin Irmi Maletz. Am Kursende kurz vor den Sommerferien legten die Schülerinnen und Schüler die nach britischen Regeln verlaufende Prüfung vor einer Prüfungskommission der Universität Cambridge in Koblenz ab.

Die zertifizierten Schülerinnen und Schüler sind: Leoni Demand, Hannah Orthen, Laura Frie, Felix Pfeffer, Marie Fritsche, Louise Schlömp, Sarah Kettel, Gerrit Schmickler, Merle Kurth, Marie Sieger, Maja Marmann, Martin Specht, Ann Cathrin Nachtwey, Annika Steinert, Jonas Nürenberg, Katharina Stiehl, Sandra Thay.

Fünftklässler starten am PJG


Datum:

111 Fünftklässler starten am PJG

Am Montag starteten 111 Schülerinnen und Schüler in den neuen fünften Klassen am Peter-Joerres-Gymnasium. Doch standen weder Deutsch, Englisch oder Mathematik auf dem Stundenplan, sondern erst einmal die Projekttage. In den ersten drei Schultagen sollen die neuen Fünftklässler das PJG kennen lernen, sich in der neuen Schule zurechtfinden und zu einer Klassengemeinschaft zusammenwachsen. Dabei spielt auch das Fahrradprojekt zum Thema „Sicher zur Schule und sicher unterwegs“ eine wichtige Rolle. Gemeinsam lernen die Kleinsten des PJG den sicheren Umgang mit und auf dem Fahrrad, dem Hauptverkehrsmittel der Kinder in diesem Alter, ob zur Schule oder Zuhause.

Unterstützt werden die neuen PJGler von ihren Tutoren, Mitschülern aus den 10. Klassen. Diese helfen tatkräftig und engagiert mit, dass der Start der Neuen am PJG gelingt und sie sich schnell als Teil der Schulgemeinschaft fühlen.

Triathlon


Datum:

Triathleten des Peter-Joerres-Gymnasiums siegen im Landesentscheid

7. Titel in Serie bedeutet die erneute Teilnahme am Bundesfinale Schwimmen-Radfahren-Laufen:

Am 20.6. fand zum 7. Mal der Landesentscheid für Schulmannschaften im Triathlon im und um das Twin in Bad Neuenahr statt- und der Seriensieger PJG wurde einmal mehr seiner Favoritenrolle gerecht: Mit über 6 Minuten Vorsprung siegten die Joerres-Athleten vor der Konkurrenz aus Montabaur und Kaiserslautern und sicherten sich damit die Teilnahme am Bundesentscheid JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA im September in Berlin. Der Teamwettbewerb für Kinder der Jahrgänge 2003-2006 sieht vor, dass jede Mannschaft mit je 4 Mädchen und 4 Jungen an den Start geht; die jeweils 3 besten Zeiten werden summiert und bilden die Gesamtzeit für das Endresultat. Sieger in der Einzelwertung über 200m Schwimmen, 3km Fahrradfahren und 1000m Laufen wurden Tizian Berlin und Ella Hess vom PJG. „Natürlich sind wir jedes Jahr Favorit“, so der betreuende Lehrer Christoph Amediek, „aber es handelt sich nicht um einen Selbstläufer: Auch in diesem Jahr hatten wir 3 Starter in der 1. Mannschaft, die über unsere Schwimm-AG, die wir als Partnerschule des Sports in Kooperation mit dem TuS Ahrweiler haben, an den Sport herangeführt wurden. Ohne diese nachhaltige Arbeit wären wir nicht in der Lage, jedes Jahr zu gewinnen.“ Der Erfolg dieser Kooperation lässt sich auch am Abschneiden des Nachwuchsteams ablesen, das bei 16 teilnehmenden Mannschaften auf Platz 5 landete. Die Starter für das PJG: Landessieger: Tizian Berlin, Marcel Thielke, Tristan Leisten, Jesper Schmidt, Ella Hess, Pauline Reinhard, Katharina Gummersbach, Leonie Schnitker. 2. Mannschaft: Lukas Nelles, Levente Nykies, Mika Linden, Franziska Monreal, Jule Rohleder, Una Mannion.

Pangea-Mathematik-Wettbewerb


Datum:

Schulleiter Reiner Meier (l.) und Mathematiklehrerin Jutta Braun (r.) sind stolz auf ihre herausragenden Mathematiker Vincent Gutscher (2.v.l.) und Dominik Eberle (3.v.l.).

Zwei Schüler des Peter-Joerres-Gymnasiums in der Endrunde des Pangea-Mathematik-Wettbewerbes

Im diesjährigen bundesweiten Pangea-Wettbewerb nahmen etwa 96.000 Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 3-10 teil. Nach Vor- und Zwischenrunde wurden in den jeweiligen Klassenstufen die Bundessieger gekürt. Die beiden folgenden Schüler qualifizierten sich für die am 16. Juni in Frankfurt stattfindende Endrunde und erreichten dort herausragende Platzierungen, die ahnen lassen, dass von Ihnen im Bereich Mathematik noch einiges zu erwarten ist:

Stufe 8: Dominik Eberle (8b) 4. Platz in Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz, 48. Platz in ganz Deutschland

Stufe 10: Vincent Gutscher (10c) 7. Platz in Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz, 50.Platz in ganz Deutschland

Landeswettbewerb Mathematik

Dominik Eberle (8d) und Pauline Reinhard (9a) schnitten in der 2. Runde des Landeswettbewerbs Mathematik so gut ab, dass sie zur Preisverleihung in Koblenz eingeladen waren. Im Rahmen dieser Veranstaltung hatten sie die Möglichkeit, in einem 20-minütigen Gespräch mit Vertretern des Wettbewerbs noch einmal ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Dominik Eberle gelang dies unter den ein Jahr älteren Mitstreitern sogar so gut, dass er mit einem dreitägigen Mathe-Workshop in Kaiserlautern belohnt wurde.

Schulleiter Reiner Meier (l.) und Mathematiklehrerin Jutta Braun (r.) freuen sich mit Dominik Eberle (2.v.l.) und Pauline Reinhard (3.v.l.) über ihren Erfolg.

Waldkletterpark


Datum:

76 tapfere Smartphone-Fastende werden mit einem Waldabenteuer belohnt (betreuende Lehrer Bartosz Stanskih.l., Svenja Schmitt v.l. und Simone Jakobi v.r. mit ihren Schülern)

Smartphonefasten am PJG lohnt sich -  in vielerlei Hinsicht.

Beinahe ist es jetzt schon Tradition. Seit drei Jahren lädt der Waldkletterpark Bad Neuenahr alle erfolgreichen Smartphonefaster des Peter-Joerres-Gymnasiums zu einem ungewöhnlichen Abenteuer ein. In der Fastenzeit geben Schüler freiwillig ihre geliebten Heiligtümer für eine Woche ab. Am vergangenen Montag waren sich alle 76 teilnehmenden Schüler wieder einig: Sowohl der Verzicht und die Erfahrungen ohne das Smartphone als auch dieses tolle Erlebnis, die eigenen Grenzen zu überwinden, Kräfte auszutesten und in realer Gemeinschaft etwas Besonderes zu erleben, haben sich mehr als gelohnt. In Zeiten, in denen sich Kinder und Jugendliche zunehmend von dem vermeintlichen Alleskönner Smartphone abhängig fühlen, ist dies ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis. Mit dieser positiven Erfahrung hofft das Peter-Joerres-Gymnasium auch weiterhin seine Schüler von einem bewussteren Umgang mit dem Technikwunder überzeugen zu können und vielleicht auch im nächsten Jahr den einen oder anderen Schüler mehr zu dieser Erfahrung führen zu dürfen. In diesem Sinne dankt die Schule auch dem Waldkletterpark für das Sponsoring eines so besonderen Erlebnisses bei einem in unserer Zeit so wichtigen Thema.