Aktuelles


Planspiel Börse


Datum:

Sparkassendirektor Guido Mombauer (l.) beglückwünschte im Beisein der Schulleiterin Christa Killmaier-Heimermann (EKG) und Schulleiter Lutz Hasbach (PJG) gemeinsam mit den betreuenden Lehrern Michael Plückthun (PJG) und David Frenzel (EKG) die glücklichen Kreis-Sieger der 37. Spielrunde des Planspiels Börse.

Wenn „Goldfinger“, „die Gamblers“, „Banken-Clan“ oder „Greentraders“ die Börse spielerisch kennenlernen

In den vergangenen Monaten bot die Kreissparkasse Ahrweiler den Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen die Gelegenheit, genau dies zu tun – zumindest in spielerischer Form.

Dafür musste jedes Team ein virtuelles Startgeld von  50.000.- € durch geschicktes Kaufen und Verkaufen von Aktien für ein Team-Onlinedepot im Zeitraum von 11 Wochen möglichst vermehren.

Vertreten wurde das PJG durch 12 Teams. Das Team „Banken-Clan“, bestehend aus Robin Dostert, Tim Dostert, Finn Heiliger und Vinzenz Nguyen, war mit dem dritten Platz besonders erfolgreich. Das Team erwirtschaftete in den 11 Wochen einen Gewinn von über 4000.- Euro. Um gute Anlageentscheidungen zu treffen wurden Wirtschaftsmeldungen, Anlagestrategien und psychologische Faktoren analysiert und im Team umgesetzt.

Das für den dritten Platz ausgelobte Preisgeld von 300.- € wurde bei der Siegerehrung in der Kreissparkasse Ahrweiler im Rahmen einer kleinen Feier freudig entgegengenommen.

Ehemaligenfußballturnier des Peter-Joerres-Gymnasiums ein voller Erfolg


Datum:

Zum inzwischen 19. Mal fand am 29. Februar das Ehemaligenfußballturnier am PJG statt. In einem großen Teilnehmerfeld mit 12 Mannschaften sicherte sich der Titelverteidiger Abi 2010 zum inzwischen sechsten Mal den Titel.
Zweiter Sieger wurde die Spielgemeinschaft aus Abi 2008/Lehrer, die das gesamte Turnier ohne Ersatzspieler auskamen, diesem Kraftakt jedoch im Finale mit Tribut zollen mussten. Der unterlegene Finalist konnte sich in einem taktisch geprägten Halbfinale  gegen den bisherigen Rekordsieger Abi 2006 mit 1:0 überraschend durchsetzen. Der alte und neue Titelträger Abi 2010 musste sich in einem langen 7-Meter-Krimi gegen Abi 2015 ins Finale zittern.
Der gesamte Rahmen wurde von allen Beteiligten als ausgesprochen gelungen empfunden - Organisator Christoph Amediek: "Es war ein toller Tag! Ganz viele Leute sind gekommen, der sportliche Wettkampf war äußerst fair und auf der Galerie gab es den ganzen Tag schöne Begegnungen und heitere Anekdoten." Für den kulinarischen Rahmen sorgte wie gewohnt Chrsitina Amediek mit ihrem Französisch-LK.
Und dran denken: Im nächsten Jahr findet das 20. Ehemaligenfußballturnier statt! Wie immer am Samstag nach Karneval Meldungen ab sofort an Chrsitoph Amediek, PJG!
 
 

2 x erfolgreich beim Schwimmwettkampf


Datum:

Peter-Joerres-Gymnasium mit zwei Meistertiteln beim Regionalfinale
 
Bei den regionalen Schwimmwettkämpfen der Schulen im Rahmen von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA am 3.3. in Koblenz konnten die für das PJG gestarteten Mannschaften ein maximales Ergebnis erzielen: Die erstmals gemeldete A-Jugend-Jungenmannschaft qualifizierte sich ebenso für das Landesfinale in Worms wie auch die Mixedmannschaft der jüngsten Jahrgänge.
"Wir wussten aus der Erfahrung der letzten Jahre, dass das Meldeverhalten der Schulen vor allem bei älteren Schülern sehr zurückhaltend ist", so Lehrer Finn Kaiser, Betreuer der A-Jugendlichen. Dass man allerdings einen Wettkampf ohne Konkurrenz zu absolvieren hatte, war etwas ernüchternd. Zumindest konnte man sich an der einzigen aus dem Bezirk Trier gestarteten Mannschaft orientieren, die in der Summe der Ergebnisse hinter den PJG-Schülern lag und im Landesfinale eine der Gegner sein wird.
Dageben mussten sich die zwei PJG-Mixed Teams der Jahrgänge 2007-09 in einer 4er-Konkurrenz behaupten - und dies gelang äußerst eindrucksvoll: Die Plätze 1 und 2 gingen an die beiden Joerres-Teams, Betreuer Sönke Wanzek freute sich: "Momentan haben wir in unserer Schwimm-AG 15 Kinder, die im Rahmen unserer Kooperation mit dem TuS Ahrweiler von Swantje Kolberg betreut werden. Wenn zum Wettkampf dann noch die Nachwuchstriathleten dazukommen, haben wir zwei richtig gute Mannschaften am Start!" Seit 2014 stellt damit das PJG zum 6. Mal hintereinander den Regionalmeister in dieser jüngsten Altersklasse.
Für das PJG waren am Start:
Jan Rohleder, Jakob Heß, Maurice Leyendecker, Jakob Menzen, Florian Krebs, Marcel Thielke, Tristan Leisten, Tizian Berlin, Max Bahles, Ben Zingsheim, Aidan Mannion, Paul Heß, Florian Faltin, Michael Solbach, Veit Krischer, Malte Grabitz, Adrian Medic, Shannon Reiß, Zana Pütz, Linnea Wittig, Julia Sontag, Annemieke Dengler, Amelie Oesterreich, Luisa Durben, Anica Schütz.

Jugend forscht


Datum:

Die Preisträgerinnen Nina Heinrichs und Denise Jüsgen freuen sich mit der betreuenden Fachlehrerin Andrea Karlein und (v.l.n.r) über den 1. Preis im Fach Chemie.

Neue Zähne aus der Tube?

PJG-Schülerinnen landen bei „Jugend forscht“ im Fach Chemie auf Platz 1

Moderne Zahnpflegeprodukte, die versprechen mit „künstlichem Zahnschmelz“ unsere Zähne zu schützen, standen im Mittelpunkt des „Jugend forscht“-Projekts von Denise Jüsgen und Nina Heinrichs. In vielen Laborstunden haben sie dutzende tierische und menschliche Zähne mit verschiedenen Produkten behandelt,  Säureangriffe durch Plaque-Bakterien simuliert und die gewonnenen Daten analysiert. Der Rhein-Ahr-Campus Remagen, Kooperationspartner des PJGs, ermöglichte den beiden Jungforscherinnen auch, die Zahnoberflächen unter dem Elektronenmikroskop zu untersuchen. Die ausdauernde Arbeit und die professionelle Präsentation überzeugte im Regionalentscheid „Jugend forscht“ auch die Fach-Jury „Chemie“, die die Schülerinnen mit dem 1. Platz belohnte. Damit haben sich die beiden für den Landesentscheid Ende März in Ludwigshafen qualifiziert.

Übrigens schließen die beiden aus ihren Experimenten, dass herkömmliche Zahnpasta mit Fluorid-Zusatz in Kombination mit einer Mundspülung die Zähne am besten schützen.