Aktuelles


Gruß vom Weihnachtsmarktteam


Datum:

04. Juli 2020

Liebe Weihnachtsmarktverbundene,

es geht in die Sommerferien, nach einem außergewöhnlichen Halbjahr. Niemand kann vorhersehen, wie das erste Halbjahr im Schuljahr 2020/21 ablaufen wird. Wenn möglich, werden wir natürlich wieder Kreativnachmittage durchführen. An dieser Stelle jetzt schon Dank an alle die, die in Heimarbeit haltbare Dinge produziert haben.

Wir wünschen allen erholsame Sommerferien und freuen uns darauf, Sie und euch hoffentlich im neuen Schuljahr wieder treffen zu dürfen und können. Einen herzlichen Regenbogengruß, den die 8c gestaltet hat,

das Weihnachtsmarktteam

Mathematik-Olympiade 3. Runde


Datum:

Tolle Erfolge des Peter-Joerres-Gymnasiums in der Landesrunde der Mathematik-Olympiade

In der 3. Runde der Mathematik-Olympiade, in der die Teilnehmer eine vier Zeitstunden dauernde Klausur bewältigen mussten, erzielten vier der elf teilnehmenden qualifizierten Schüler und Schülerinnen des Peter-Joerres-Gymnasiums Preise, bzw. eine Anerkennung:

Jette Kriechel (5b) holte mit voller Punktzahl einen ersten Preis.

Louis Gutscher (6a) und Sonja Knieps (6d) schafften einen zweiten Preis. Roman Windscheif (6b) erzielte einen dritten Preis.

Eine Anerkennung ging an Dominik Eberle (10d).

Smartphonefasten


Datum:

Auf dem Foto befinden sich einige der vielen Smartphonefastenteilnehmer aus der 5. und 6. Klasse

Smartphonefasten vor und während Corona -

Dank der SV des Peter-Joerres-Gymnasiums konnten wieder 99 Schülerinnen und Schüler am Smartphonefasten teilnehmen

99 Teilnehmer, das bedeutet fast 12 Prozent der Schülerschaft, übte sich in einem bewussten Umgang mit dem Alleskönner. Die Teilnehmer standen das Experiment tapfer eine Schulwoche durch und wurden dann leider aufgrund der Schulschließungen zum Abbrechen gezwungen.

Sicher bekam das Smartphone mit der Coronakrise noch mehr Bedeutung im Alltag als gewöhnlich, da es ein elementares Kommunikationsmittel in der Zeit des Abstandes wurde. Dieser Umstand macht es aber nun noch wichtiger, dessen Nutzung zu reflektieren. Denn es geht ja nicht darum, das Smartphone völlig aus dem Leben zu streichen, sondern es soll durch den Verzicht ein Augenmerk darauf gerichtet werden, wann und in welcher Form die Nutzung sinnvoll ist.

Lernplattformen, digitale Kommunikation…. ergänzten gerade im Hinblick auf Corona den Alltag sinnvoll. Dennoch stresst gerade Jugendliche das Gefühl niemals abschalten zu können und zu dürfen. Dieses Gefühl zu relativieren und den Kindern und Jugendlichen erfahrbar zu machen, dass es Alternativen gibt, dass man das Smartphone auch ruhig einmal ein paar Stunden ruhen lassen kann, dass man sich frei von dem sozialen Druck machen kann, dies ist das Ziel des Experiments. Und diese Erfahrungen haben die Schüler auch dieses Jahr wieder gemacht. Unter diesen gibt es mittlerweile viele „Wiederholungstäter“, die sich jedes Jahr ihre Auszeit gönnen. Vielleicht kann so über mehrere Schülergenerationen hinweg, ein Übermaß an Nutzung, hin zu einem bewussten, sinnvollen und reflektierten Umgang geschult werden. Dabei bedankt sich die SV des Peter-Joerres-Gymnasiums bei ihren treuen Sponsoren, die jedes Jahr einen Anreiz schaffen, sich zu trauen, ihr geliebtes Technikwunder in fremde Hände zu geben. So können die Fastenden neben der tollen Erfahrung auch noch völlig smartphonefreie Preise von Koll-Hoss Ahrweiler, Spiele Fritz, Brettspielheld, der ARE-Buchhandlung Ahrweiler, des Kino Centers Rhein Ahr, des Twins und der Eisdiele Da Jerry  gewinnen. Leider musste dabei dieses Jahr auf das gemeinsame Klettern im Waldkletterpark Bad Neuenahr verzichtet werden. Wir hoffen aber mit den zahlreichen Fastern des nächsten Jahres wieder eine tolle Gruppenerfahrung machen zu können.

Bundeswettbewerb Fremdsprachen


Datum:

Lara Fronert belegt den dritten Platz beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Mehrere tausend junge Menschen nehmen jedes Jahr am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil. Auf Sprachbegabte und Interessierte warten anregende und herausfordernde Aufgaben, auf die sie sich durch eigenständiges Recherchieren und das Erstellen eines Videobeitrages vorbereiten müssen.

Im Fach Latein mussten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Thema „Das Leben auf dem Land“ einarbeiten, während im Fach Englisch das Thema „South Africa“ im Fokus stand.

Am 23. Januar 2020 fanden dann die Wettbewerbsklausuren in den jeweiligen Fächern statt. Im Fach Latein stellte sich die Schülerin Ariela Krasniqi (Klasse 9a) der Herausforderung, während die Schülerinnen Hena Sukic (Klasse 9a) und Lara Fronert (Klasse 9d) die Aufgaben im Bereich Englisch bearbeiteten.

Lara Fronert belegte den erfolgreichen dritten Platz und erhielt in Anerkennung ihrer gezeigten Leistungen den Landespreis in Höhe von 50 Euro sowie eine Urkunde von Frau Dr. Stefanie Hubig, Ministerin für Bildung in Rheinland-Pfalz.

Herzlichen Glückwunsch an Lara für die hervorragende Leistung!

"Chemie die stimmt"


Datum:

Tolle Leistung beim Wettbewerb „Chemie, die stimmt“

Julius Dickmann und Tristan Leisten (beide 10b) qualifizieren sich als zwei der besten Schüler aus Rheinland-Pfalz für die bundesweite 3. Runde und nehmen ihre Urkunden und Preise durch Schulleiter Lutz Hasbach und die betreuende Lehrerin Svenja Hellmeyer entgegen.

Dabei haben sich die beiden 10. Klässler unter 4000 Teilnehmern der ersten und zweiten Runde gegen 95% ihrer Mitstreiter*innen in zwei umfangreichen Hausaufgabenrunden zu allen Themenbereichen der Chemie durchgesetzt, die weit über das Wissen der Mittelstufe hinaus gehen.

Durch Corona bedingt musste die normalerweise dreitägig mit Workshops und Theorieblöcken in Münster stattfindende „Regionalrunde“ aus fünf Bundesländern diesmal auf eine dreistündige Klausur unter Video-Aufsicht reduziert werden. Auch das war eine ganz besondere Erfahrung und Herausforderung in dieser anderen Zeit, die die beiden ebenfalls souverän gemeistert haben.

Herzlichen Glückwunsch an Julius und Tristan für diese tollen Leistungen!

Mathematik ohne Grenzen


Datum:

Urkunde

Urkunde