Aktuelles


Schulschließung Update


Datum:

Schulschließung Update 25.03.20
 
Sehr geehrte Eltern,
ab sofort werden Informationen an Sie über Email abgewickelt. Auf der Homepage werden Artikel eingestellt, die einen Außenbezug haben.
Mit freundlichen Grüßen

Lutz Hasbach, Schulleiter

 

Elterninformation


Datum: 21. März 2020

Schulschließung Update

Sehr geehrte Eltern,

nach der ersten Woche der Schulschließung wende ich mich mit einer kurzen Rückmeldung an Sie.

Der Distanzunterricht über Moodle ist angelaufen. Uns haben viele positive Rückmeldungen erreicht. Die Beteiligung und Akzeptanz ist sehr hoch. Wir konnten ermitteln, dass 99% der Schülerinnen und Schüler an dem Distanzunterricht teilnehmen. Uns ist bewusst, dass Sie als Eltern ihre Kinder in dieser Anfangsphase unterstützen. Für diese Art der schulisch-elterlichen Zusammenarbeit ein herzliches Dankeschön.

Vielen Dank auch für die kritischen Rückmeldungen. Diese sind für uns wichtig, um nachsteuern zu können, wo dies für uns möglich ist.

Nicht möglich für uns ist ein Nachsteuern bei der Verfügbarkeit des Logins. Dies war in der vergangenen Woche das größte Problem. Ich hoffe, dass der Anbieter so schnell wie möglich Lösungen anbietet. Bis dahin ist Geduld und Wohlwollen auf allen Seiten gefragt. Ich garantiere Ihnen, dass keine Schülerin und kein Schüler aufgrund technischer Probleme oder mangelnder technischer Ausstattung einen schulischen Nachteil erleidet. Ihre Mithilfe ist an dieser Stelle gefragt. Falls Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die entsprechenden Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrer, für die MSS an die MSS-Leitung oder aber an info@pjg-aw.de. Bei Problemen zu Moodle empfehle ich die Tutorials, https://docs.moodle.org/38/de/Hauptseite oder richten Sie ihre Fragen an unseren eigens dafür eingerichteten Support unter pjg-moodle-support@pjg-aw.de . Dieser wird von Frau Karlein und Herrn Friedrich abgewickelt. Den beiden gilt an dieser Stelle mein herzlicher Dank.

Immer wieder wurde das Thema Notengebung angesprochen. Bis zu einer hiervon abweichenden Verlautbarung gilt Folgendes:

Die Notengebung ist vorübergehend bis zu den Osterferien ausgesetzt. Wir nutzen die Zeit, auf diesem höchst spannenden Experimentierfeld Erfahrungen zu sammeln und Kreativität unterrichtlich auszuleben. Die Bewertung von Leistungen, die bis zum 13.03.2020 erbracht wurden, hat Bestand. Nach Wiederaufnahme des regulären Unterrichts wird es einen angemessenen Zeitraum geben, in dem prüfungsrelevante Inhalte aus dem Distanzunterricht verlässlich abprüfbar wiederholt werden können.

Mit der Maßnahme des täglichen Einstellens von Arbeitsmaterialien laut Stundenplan möchten wir ihren Kindern eine verlässliche Tagesstruktur geben und Sie in den Familien entlastend unterstützen. Ich hoffe, dass dies weitestgehend gelingt und wahrgenommen wird.

Der Unterrichtstag des Distanzunterrichts ist für den Tageszeitraum von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr angelegt. Es ist wichtig, dass Sie als Eltern Vereinbarungen mit ihren Kindern treffen, wie elterliche Unterstützung aussieht. Entlassen sie ihre Kinder in die Selbstständigkeit, geben Sie ihnen das Vertrauen, es schaffen zu können.

Wir tun von Schulseite in dieser für uns auch neuen Situation das Beste. Das Beste ist aber relativ zu betrachten und ist nicht immer perfekt. Machen Sie mit, unterstützen Sie uns durch ihre sachlichen, positiven wie kritischen Rückmeldungen. Im Laufe der nächsten Woche werden wir ein standardisiertes Feedback durchführen mit der Bitte um quantitative Teilnahme.

Ich bitte noch einmal eindringlich darum, uns eine elterliche Emailadresse unter Email@pjg-aw.de zukommen zu lassen. Die Kommunikation kann nur bedingt über die Homepage abgewickelt werden.

Passen Sie auf sich und ihr Umfeld auf, bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Lutz Hasbach, Schulleiter

 

19.03.2020

Wichtiger Hinweis: „ Emailadressen Elternkontakt“

Sehr geehrte Eltern,

unser Aufruf vom 13.03.20 zur Übersendung von Emailadressen war leider missverständlich formuliert, so dass für uns nicht zweifelsfrei erkennbar ist, ob es sich um eine Email von Eltern oder Schülern handelt.

Um Sie als Eltern verlässlich informieren zu können, bitten wir Sie noch einmal eine Email von Ihrer Email-Adresse aus an email@pjg-aw.de zu senden, unter der Sie als Eltern erreichbar sind. Auch hier wieder als Betreff zuerst Klasse und dann Name des Kindes (keinen Zusatztext).

Also noch einmal: Es geht uns um eine elterliche Email-Adresse.

Vielen Dank für Ihre Mühe.

Die Schulleitung

 

14.03.2020

Notfallbetreung
 
Eine Notfallbetreung für Schülerinnen und Schüler ist von 7.55 Uhr bis 13.10 Uhr eingerichtet. Kinder, die erkrankt sind, können nicht betreut werden. Sie müssen zu Hause betreut werden. Hier noch einmal eine eindringliche Aufforderung: Nutzen Sie die Notfallbetreuung tatsächlich nur im persönlichen Notfall.

Das Angebot PJG+ entfällt.

Mit freundlichen Grüßen

Lutz Hasbach, Schulleiter

 

14. März 2020

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, sehr geehrte Eltern,

wie Ihr/Sie sicherlich den Medien entnommen habt/haben, bleiben ab Montag, den 16.03.2020 die Schulen in Rheinland-Pfalz wie in anderen Bundesländern auch geschlossen.

In der rechten Spalte finden Sie das offizielle Schreiben der ADD von gestern Abend, 13.02.20 "Schließung regulärer Schulbetrieb Elternanschreiben". Ich bitte Sie, das Schreiben aufmerksam zu lesen.

Wir sind von Schulseite aktuell damit beschäftigt, die Verfügung der Maßnahmen am Peter-Joerres-Gymnasium zu planen und zu organisieren.

Zwei wesentliche Informationen schon an dieser Stelle.

1. Es soll eine Notbetreuung für Kinder unter 12 Jahren eingerichtet werden (das unter Vorbehalt).

2. Das mündliche Abitur findet ab Donnerstag statt. Hierzu sind wesentliche Änderungen zu erwarten.

Ich bitte all diejenigen, die am Montag auf eine Notbetreuung zurückgreifen müssen, dies an info@pjg-aw.de unter Nennung des Schülernamens und der Klasse zu übermitteln. Notbetreuung ist tatsächlich im Sinne des Begriffes zu verstehen. Nutzen Sie diese bitte nur, wenn es unbedingt notwendig ist. Bedenken Sie, dass alle Maßnahmen zur Verringerung auf die notwendigsten und zum Aussetzen sozialer Kontakte getroffen werden, zum Schutze aller.

 Im Laufe des Tages werden weitere konkrete Informationen auf der Homepage veröffentlicht.

Krisen machen stark und verbinden. Ich bedanke mich bei allen am Schulleben des PJG Beteiligten für ihren bisher besonnenen Umgang mit dieser Krise und wünsche uns allen, dass wir weiterhin mit dieser Besonnenheit, die mit Sicherheit auf die Probe gestellt wird, weiter agieren.

Wir versuchen so schnell und so gut es in dieser Situation geht, Ihre Fragen und Anliegen zu bearbeiten und zu beantworten. Ich bitte Sie, soweit möglich, Anfragen über Email info@pjg-aw.de zu stellen.

Ich wünsche Euch und Ihnen trotz allem ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen

Lutz Hasbach, Schulleiter

 

09. März 2020

Information zum Thema "Ausbreitung Coronavirus"

Sehr geehrte Eltern,
an dieser Stelle der Homepage erhalten Sie aktuelle, schulrelevante Informationen zu dem Thema "Coronavirus".
Ich bitte um Beachtung der Anhänge:
- Hygienetipps
- Elterninformation (I)
- Elterninformation (II)
 
Beachten und besprechen Sie bitte mit ihren Kindern die Hygientipps. In allen Klassen und Kursen wurde dies bereits vergangene Woche im Unterricht thematisiert.
 
Das regelmäßige Waschen der Hände ist eine wesentliche Schutzmaßnahme. In allen Klassenräumen wurden Seifenspender aufgestellt, die regelmäßig kontrolliert werden.
 
Falls ihr Kind sich nicht wohl fühlt, Anzeichen einer Erkältung, eines Infektes oder einer Grippe hat, bitten wir darum, vorsorglich ihr Kind nicht zur Schule zu schicken (s. hierzu auch Elterninformation (II) ).
 
Sollten am PJG Verdachtsfälle oder ein Positivfall auftreten, werden die Gesundheitsbehörden über das weitere Vorgehen entscheiden. Wir werden dann unmittelbar informieren.
 
 
Mit freundlichen Grüßen

Lutz Hasbach, Schulleiter

Sinus-Projekt


Datum:

Wie lassen sich neue Lerninhalte mit schon bestehendem Wissen effizient vernetzen? Eine der zentralen Fragen der SINUS-Tagung am PJG

SINUS-Planungsgruppe tagt am PJG

SINUS, ein Projekt zur Steigerung der Effizienz des Unterrichts in den MINT-Fächern Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik und Technik, leistet einen wichtigen Beitrag zur Unterrichtsentwicklung, indem es Schulpraxis mit Ansätzen und Konzepten aus Wissenschaft und Unterrichtsforschung verbindet. Am 4. März traf sich die Tagungsgruppe am PJG, einer MINT-EC-Schule, um zwei Workshops für den SINUS-Kongress „Nachhaltig lernen, bewusst handeln – Impulse für einen kognitiv aktivierenden Unterricht in den MINT-Fächern“ am 18. März an der Ruhruniversität Bochum vorzubereiten.

Mitglieder der Tagungsgruppe sind fünf Gymnasiallehrer aus NRW und Rheinland-Pfalz: Andy Bindl (St. Adelheid-Gymnasium Bonn), Gregor von Borstel (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Bornheim), Manfred Eusterholz (städtisches Gymnasium Hennef), David Weninger (Gymnasium Rodenkirchen, Köln) sowie der Chemie- und Biologielehrer Andreas Böhm vom PJG. So gehörten die Schülerinnen und Schüler des PJG zu den ersten Testern der entwickelten Unterrichtsmodule und gaben durch ihr Feedback wichtige Impulse zur weiteren Optimierung der Materialien. Die Mitglieder veröffentlichen zudem im Rahmen ihrer ehrenamtlich arbeitenden Initiative „Lebensnaher Chemieunterricht“ auf ihrer Internet-Plattform (www.lncu.de) kostenlos Unterrichtsmaterialien zum Herunterladen.

 

Planspiel Börse


Datum:

Sparkassendirektor Guido Mombauer (l.) beglückwünschte im Beisein der Schulleiterin Christa Killmaier-Heimermann (EKG) und Schulleiter Lutz Hasbach (PJG) gemeinsam mit den betreuenden Lehrern Michael Plückthun (PJG) und David Frenzel (EKG) die glücklichen Kreis-Sieger der 37. Spielrunde des Planspiels Börse.

Wenn „Goldfinger“, „die Gamblers“, „Banken-Clan“ oder „Greentraders“ die Börse spielerisch kennenlernen

In den vergangenen Monaten bot die Kreissparkasse Ahrweiler den Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen die Gelegenheit, genau dies zu tun – zumindest in spielerischer Form.

Dafür musste jedes Team ein virtuelles Startgeld von  50.000.- € durch geschicktes Kaufen und Verkaufen von Aktien für ein Team-Onlinedepot im Zeitraum von 11 Wochen möglichst vermehren.

Vertreten wurde das PJG durch 12 Teams. Das Team „Banken-Clan“, bestehend aus Robin Dostert, Tim Dostert, Finn Heiliger und Vinzenz Nguyen, war mit dem dritten Platz besonders erfolgreich. Das Team erwirtschaftete in den 11 Wochen einen Gewinn von über 4000.- Euro. Um gute Anlageentscheidungen zu treffen wurden Wirtschaftsmeldungen, Anlagestrategien und psychologische Faktoren analysiert und im Team umgesetzt.

Das für den dritten Platz ausgelobte Preisgeld von 300.- € wurde bei der Siegerehrung in der Kreissparkasse Ahrweiler im Rahmen einer kleinen Feier freudig entgegengenommen.