Aktuelles


Neue Klassen 5


Datum:

August 2019

Die Schülerinnen und Schüler der neuen Klassen 5 bei der Aufnahme in die Schulgemeinschaft des PJG

Orientierungsstufenleiter, KlassenlehrerInnen und Tutoren begleiten sie in den ersten aufregenden Tagen an der neuen Schule.

 

Verabschiedung


Datum:

Schulleiter des Peter-Joerres-Gymnasiums Ahrweiler Reiner Meier wurde feierlich verabschiedet

Oberstudiendirektor Reiner Meier wurde zum Ende des Schuljahres nach mehr als acht Jahren Schulleitung am PJG aus seinem fast vierzigjährigen Schuldienst in einer kurzweiligen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Kurze, aber gehaltvolle Ansprachen von Öffentlichkeit, Eltern und Schülern, Einlagen von Bigband, dem Chor und dem Sprachkünstler und PJG-Abiturienten Sebastian Klein als Moderator ließen die hohen Temperaturen von annähernd 40 Grad fast vergessen. Überraschungsgastredner war Volker Ladenthin, Bonner Professor für Pädagogik a.D., der dem PJG schon lange verbunden ist und es sich nicht nehmen ließ, sichin den laufenden Diskurs über die Friday-for-Future-Demonstrationen einzumischen: „Engagement ist keine Alternative zur Schulbildung, sondern die Konsequenz. Nur weil wir etwas wissen, können wir auch handeln.“ Dass dies gelingen kann, zeigt die aktuelle Ausstellung zu den Klimaprojekten, denen Schulleiter Meier in seinen letzten Wochen am PJG Raum und Rahmen gab.

Meier war in der Schulleitung am Martinus-Gymnasium Linz und PJG insgesamt zwanzig Jahre aktiv, war zwischenzeitlich aber auch bei der Bezirksregierung in Koblenz sowie der Kultusministerkonferenz tätig, so dass er auf eine sehr abwechslungsreiche Laufbahn im Dienste der Schule zurückblicken kann.Neben der Gestaltung des Schulgeländes war es Meier als Sozialkundelehrer und Sohn eines Bürgermeisters wichtig, die politische Bildung der PJG_Schülerinnen und Schüler durch Projekte wie den kommunalpolitischen Tag, die Einrichtung des Arbeitskreises Demokratie und Courage sowie intensivierte SV-Arbeit zu stärken. Auch die Patenschaften mit regionalen Betrieben zur Förderung der Berufs- und Studienorientierung wurden unter Meiers Regie geschlossen.

Krisen- und Konfliktmanagement seien nun passé, so Meier am Ende seiner Rede. Als neue Projektenach seiner Pensionierung nannte Meier „Küche streichen, Keller räumen“. 

 

 

 

 

Herzlicher Handschlag zwischen Reiner Meier, Schulleiter des PJG, und Volker Ladenthin, Professor für Pädagogik a.D

 

 

Pure Freude zeigt Reiner Meier, Schulleiter des PJG, anlässlich seiner Verabschiedung

SV- Verabschiedung im Foyer


Datum:

Juni 2019

Die SV verabschiedet Herrn OStD Reiner Meier mit einer Überraschung und einem Pausenkonzert

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinschaft erholsame Ferien!

Triathlon 2019


Datum:

PJG-Triathleten beim Landesfinale

PJG-Triathleten mit Gold und Bronze beim Landesfinale

Joerres-Teams siegen gegen starke Gegner bei heißem Wetter

 Am 26. Juni wurde zum bereits achten Mal das Landesfinale im TWIN in Bad Neuenahr ausgetragen. Wie jedes Jahr wurde die Veranstaltung vom TuS Ahrweiler mit Unterstützung des Peter-Joerres-Gymnasiums durchgeführt - unter bisher einmaligen Bedingungen: Beim Start der ersten Gruppe zeigte das Thermometer bereits 33 Grad, was natürlich für eine Ausdauerdisziplin extrem belastend ist. "Da wir in diesem Jahr leider nur eine Meldung von acht Teams hatten, konnten wir den Wettkampfplan extrem straffen, was sicherlich im Sinne aller Athleten gewesen ist.", so Swantje Kolberg, die federführend mit Rainer Kerbusch (Technik) und Gerd Uhren (Landestrainer Triathlon) die Veranstaltung perfekt durchführte.

Sportlich sorgte die Nachwuchsmannschaft des Peter-Joerres-Gymnasiums für die größte Überraschung des Tages, indem die ganz jungen Sportler überlegen den ersten Startdurchgang gewannen und in der Endabrechnung Dritter wurden. In der anschließenden zweiten Startgruppe sah es zunächst so aus, als ob das Gymnasium Montabaur den bisherigen Dauersieger PJG schlagen könnte, doch die größere Ausgeglichenheit im Team sorgte für den 8. Sieg der Joerres-Athleten in Folge.

"Das Ergebnis unserer beider Mannschaften wäre nicht möglich gewesen ohne die schon seit Jahren erfolgreiche Kooperation mit dem TuS Ahrweiler.", so Betreuer Christoph Amediek. "Eine Vielzahl der Starter in erster und zweiter Mannschaft sind durch unsere Schwimm-AG mit Swantje Kolberg gegangen. Heute war ein Tag, an dem man den nachhaltigen Wert dieser Arbeit ablesen konnte."

Landessieger wurden Tizian Berlin, Tristan Leisten, Lukas Nelles, LeventeNyikes, Ella Hess, Shannon Reiß, Franziska Monreal, Leonie Schnitker.

Die Bronzemedaille gewannen Aidan Mannion, Paul Heß, Florian Faltin, Mica Linden, Jule Rohleder, Annemike Dengler, Hannah van Elkan.

 

 

 

Schulsanitätsdienst


Datum:

Seit vielen Jahren fordern die Jugendverbände der Sanitätsorganisationen, allen voran das Jugendrotkreuz (JRK), dass Erste Hilfe-Unterricht fester Bestandteil der Schulausbildung wird. Das Peter-Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler hat dies nun in einem Modellprojekt erfolgreich umgesetzt. Landrat Dr. Jürgen Pföhler dankte Lehrern und Schülern persönlich für ihr Engagement.

Erste Hilfe- und Schulsanitätsdienstprojekte gibt es bereits seit vielen Jahren an verschiedenen Schulen im Kreis Ahrweiler. Neu am Modellprojekt des Peter-Joerres-Gymnasiums (PJG) ist, dass Erste Hilfe dort nicht während einer Projektwoche oder wie an Ganztagsschulen im Rahmen der Nachmittagsbetreuung durchgeführt wird. Am PJG wurde erstmals während des Schuljahres die gesamte Jahrgangsstufe der achten Klassen mit insgesamt 100 Schülern in Erster Hilfe unterrichtet. Immer, wenn sich in einer der Klassen Unterrichtsausfall anbahnte, sprangen Simone Kleinewig und Stefan Ziegner ein und unterrichteten die Schüler in Erster Hilfe. Am vergangenen Mittwoch erhielten die Schüler im Beisein von Landrat Dr. Jürgen Pföhler ihre Teilnahmebescheinigungen.

Schulleiter Oberstudiendirektor Reiner Meier brachte in einer kurzen Ansprache an die Schüler seinen Stolz über dieses Projekt und die Leistung der Schüler zum Ausdruck. Landrat Pföhler richtete lobende Worte an die Jugendlichen: „Leider gibt es viel zu viele Smartphonegaffer, die nur ihr Handy zücken und Fotos machen, ohne zu helfen. Ihr könnt stolz sein, gelernt zu haben, wie man anderen Menschen in Notsituationen richtig hilft.“ Da Pföhler als Landrat nicht nur für die kreiseigenen Schulen, sondern auch für den Bevölkerungsschutz verantwortlich ist, richtete er noch eine Bitte an die Schüler: „Sollte euer Interesse nun geweckt sein, dann nehmt bitte Kontakt zum Jugendrotkreuz oder den anderen Jugend-Rettungsorganisationen auf und vertieft dort im ehrenamtlichen Engagement eure bisherigen Kenntnisse. Auch im Bevölkerungsschutz benötigen wir engagierte und gut ausgebildete Nachwuchskräfte.“

Bei den beiden Lehrern Simone Kleinewig und Stefan Ziegner bedankte sich Pföhler für das geleistete Engagement. Beide Lehrer haben im vorigen Jahr in ihrer Freizeit eine 60-stündige Sanitätsdienstausbildung beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) besucht. Dadurch haben sie die notfallmedizinischen Grundlagen erlangt. Dieses Wissen wurde am DRK-Bildungsinstitut in Mainz mit einem Erste Hilfe-Ausbilderlehrgang ergänzt. Dazu kam noch eine Schulung zur Umsetzung von Erste Hilfe in Schulen sowie der Aufbau und die Organisation von Schulsanitätsdiensten. Ein Teil der ausgebildeten Schüler wird sich nach den Sommerferien aktiv für mehr Sicherheit im Schulalltag engagieren. Als Schulsanitäter stehen sie dann bei Sportfesten oder Schulausflügen in Bereitschaft und leiten im Notfall die erforderlichen Maßnahmen ein.