Aktuelles


MoG Titelverteidigung


Datum:

Titelverteidigung beim Mathematikwettbewerb "Mathematik ohne Grenzen" für das PJG-Team

Das Team des Mathematik Leistungskurses der Stufe 11 am Peter-Joerres-Gymnasium (PJG) hat erfolgreich die Titelverteidigung beim Mathematikwettbewerb "Mathematik ohne Grenzen" (MoG) geschafft. Beim MoG-Wettbewerb geht es darum, mathematische Probleme als gesamte Klasse zu lösen. Die Schülerinnen und Schüler müssen die Aufgabenverteilung und -bearbeitung eigenständig organisieren. Da der Wettbewerb mehrsprachig ist und mittlerweile in den meisten europäischen Ländern regelmäßig stattfindet, müssen die TeilnehmerInnen eine Aufgabe in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch lösen.

Die Siegerehrung für die Region Rhein-Ahr fand am 25. April 2024 am Are-Gymnasium statt, wo das PJG-Team für seinen herausragenden Erfolg geehrt wurde. Wir gratulieren dem Mathematik LK des Peter-Joerres-Gymnasiums herzlich zu ihrem verdienten Sieg und zur erfolgreichen Titelverteidigung beim Mathematikwettbewerb "Mathematik ohne Grenzen"!

Abiturtreffen Ehemalige


Datum:

Abiturienten trafen sich nach 20 Jahren
 
Für die Abiturienten des Peter-Joerres-Gymnasiums des 2004er Jahrgangs stand am Wochenende ein besonderes Jubiläum an: Vor genau 20 Jahren legten die Alumni ihre Reifeprüfung am PJG ab. Dieser Anlass wurde nun beim Abitreffen gebührend gefeiert.

Am Nachmittag trafen sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler an ihrer alten Schulen und wurden hier herzlich von Jürgen Bunse, dem 1. stellvertretenden Schulleiter, sowie weiteren Lehrern begrüßt. Die Wiedersehensfreude war riesig und besonders toll war es, dass über 50 Abiturienten erschienen sind. Bei einer Führung durch das PJG konnten die Jubilare erfahren, was sich nach zwei Dekaden an der Schule geändert hat - und was nicht.

Insbesondere der Wiederaufbau nach der Flut von 2021 war ein zentrales Thema des Rundgangs. Schön war es, die alten Klassenzimmer und Biologie- und Chemieräume wiederzusehen. Gut gelaunt spielten hier einige Ex-Schüler besonders markante Szenen der persönlichen Schulgeschichte nach und bewiesen, dass das einstige Wissen des "Bio Grundkurses" die letzten 20 Jahre nur rudimentär überstanden hat.

Nach dem obligatorischen Gruppenbild und einem kleinen Sektempfang setzte sich der Tross in Richtung Ahrweiler in Bewegung. Dort, im Hotel Rodderhof, empfing Gastgeber und Mitabiturient Daniel Hempen die Gruppe mit einem exquisiten Essen. Die Jubilare verbrachten hier einen schönen Abend und tauschten sich über die letzten Jahre aus. Dass das Abitur-Treffen ein Erfolg wurde ist insbesondere dem Orga-Team um Christian Exner Arizaga, Frauke Austermann, Sarah Ulrich und Martin Assenmacher zu verdanken, die mit viel Mühe eine absolut gelungene Veranstaltung auf die Beine stellten.

Verfasst von Daniel Robbel

Unwetter


Datum:

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb (Freitag, 03.05.)
 
Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
 
wegen der starken Unwetterereignisse am heutigen Abend möchte ich Euch/ Sie an dieser Stelle darüber informieren, dass nach jetzigem Stand das PJG am Freitag trotzdem normal geöffnet und Schulunterricht stattfinden wird. Ich weise aber ausdrücklich darauf hin, dass nach §33(5) der „Übergreifenden Schulordnung“ folgendes gilt:
„Erschweren außergewöhnliche wetterbedingte Umstände (z.B. Hochwasser, Glatteis oder Windbruch) den Schulbesuch in erheblichem Maße, so entscheiden die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, ob der Schulweg zumutbar ist…“
Notwendig ist allerdings, die Schule über das Fehlen des Kindes zu informieren!
Sollte sich die Verhältnisse über Nacht deutlich verschlechtern, werden wir morgen früh entsprechend informieren.
 
Viele Grüße,
Jürgen Bunse

Berlinfahrt 2024


Datum:

Berlin, Berlin … wir fahren nach Berlin“

Nein, es geht hier nicht um Fußball, auch wenn die Klassenfahrt der Zehner nach Berlin mit dem Mannschaftsbus von Fortuna Köln startete, was für einige verwunderte Blicke sorgte. Fortuna, die Glücksgöttin, blieb den Reisenden jedoch wohl gesonnen: Wunderbares Wetter für die vier Klassen und acht begleitenden Lehrkräfte, es lief alles ziemlich gut.

In Berlin erwartete die Jugendlichen ein umfangreiches Bildungsprogramm, dazu gehörten z.B. die Besuche des Holocaust-Mahnmals, der Ausstellung „Topographie des Terrors“ und eine Führung im ehemaligen Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen. Weitere Höhepunkte waren die Teilnahme an einer Bundestagsdebatte im Reichstag mit Besichtigung der Kuppel sowie ein Planspiel im Bundesrat.

Für Abwechslung zwischen den Programmpunkten sorgten Shopping-Touren auf dem Ku’damm, Besichtigung der Berliner Wahrzeichen wie Brandenburger Tor, Alex und Eastside Gallery. Der Checkpoint Charlie durfte nicht fehlen, ebenso die Gedächtniskirche und manche Unterwelt in U-Bahn-Stationen. Für Langeweile blieb keine Zeit, denn auch am Abend ging es munter weiter.

Der Disco-Besuch im Club Matrix erfreute einen großen Teil der Schülerinnen und Schüler, die schnell in Partylaune kamen. Etwas ruhiger ging es am Prenzlauer Berg oder beim Spieleabend zu.

Insgesamt kam die Fahrt bei Schülern und Lehrern sehr gut an: „Schön und erlebnisreich“ lautete das Fazit von Timo, die Plenarsitzung im Bundesrat zum Thema „Führerschein mit 16“ fanden Julian und Younis besonders interessant, Johanna beeindruckte die Führung eines Zeitzeugen im Stasi-Gefängnis.

Und nach drei erlebnisreichen Tagen brachte der Fortuna-Bus alle wieder wohlbehalten ins Ahrtal zurück. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für diese gelungene Fahrt.

ABiturentlassfeier 2024


Datum:

Entlassfeier der PJG-AbiturientInnen

Aufgrund der Trauer um den Tod eines Mitschülers aus der Jahrgangsstufe 12 wurde die Abiturentlassfeier des Peter-Joerres-Gymnasiums Ahrweiler verschoben und fand anders statt als gewohnt.
Berechtigte Freude über das bestandene Abitur einerseits, aber auch die tiefempfundene Trauer andererseits stellten AbsolventInnen und Lehrkräfte vor Herausforderungen. Beides sollte Raum und Berücksichtigung finden. Schulpfarrer Rüdiger Stiehl und Religionslehrerin Mirjam Schmitz gestalteten vor der Ausgabe der Abiturzeugnisse eine einfühlsame Andacht, in der auch des verstorbenen Mitschülers und Freundes gedacht wurde.

Bei der anschließenden Verabschiedung der AbiturientInnen gratulierten Schulleiter Lutz Hasbach und der bisherige MSS-Leiter Jürgen Bunse 79 Schülerinnen und Schülern zur Allgemeinen Hochschulreife, und einmal zur Erlangung des schulischen Teils der Fachhochschulreife.

Bemerkenswert ist das gute Abschneiden des Jahrgangs: Bei einer Durchschnittsnote von 2,3 wurde 24 Mal ein „Einser-Abiturzeugnis“ überreicht.

Vor der Überreichung der Abiturzeugnisse wurden einzelne Schülerinnen und Schüler für herausragende Leistungen geehrt:

Im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich gingen der Fachpreis Biologie an Leonie Schnitker, der Fachpreis Informatik an Ben Bleßmann und der Fachpreis Mathematik an Leonie Thiel und Aziz Coban. Nikita Bolonin wurde sowohl der Chemie-Fachpreis als auch einer der Physik-Fachpreise überreicht. Außerdem erhielten einen Fachpreis Physik: Ben Bleßmann, Vincent Dubowy und Aziz Coban. Für ihre Leistungen in den MINT-Fächern, die mit Erfolgen in Wettbewerben und sehr guten Facharbeiten weit über den Pflichtunterricht hinausgingen, durfte das PJG als MINT-EC-Schule an Vincent Dubowy und Nikita Bolonin MINT-EC-Zertifikate verleihen.

Außerdem ging der Fachpreis Ethik an Leon Köhler, der Fachpreis Musik an Anna Michel und der Fachpreis Latein wurde an die DoppelpreisträgerInnen Vincent Dubowy und Leonie Schnitker verliehen.

Als jahrgangsbeste Abiturientin mit einem Schnitt von 1,0 wurde Lara Fronert mit dem Preis der Kreissparkasse Ahrweiler gewürdigt, zudem erhielt sie auch den Fachpreis Deutsch.

Der Preis der Bildungsministerin für herausragendes schulisches Engagement wurde feierlich Katharina Bongart überreicht, weitere Preise des Fördervereins für besonderes schulisches Engagement wurden Hanna Trocha und Hena Šukić verliehen.

Musikalisch umrahmt wurde die Entlassfeier vom Schulorchester unter Leitung von Annette Kröhne.

Zum bestandenen Abitur gratulieren wir:

Cara Isabel Amendt, Frederik Bahles, Jan Becker, Hannah Bender, Tizian Berlin, Ben Bleßmann, Nikita Bolonin, Katharina Bongart, Youssif Choucair, Aziz Coban, Johanna Dahl, David Danklmayer, Tabea Dörr, Vincent Dubowy, Anna Esser, Johannes Fischer, Jasmin Fohl, Lara Fronert, Lom-Ali Gelishanov, Johanna Groß, Hannah Hallmannseder, Matheo Harwardt, Nils Hermann, Hanna Hohenhaus, Konstantin Juchem, Katharina Keuler, Lukas Klaus, Maximilian Knieps, Leon Köhler, Luisa Kopp, Eva Korzilius, Sophie Kovács, Lena Kramer, Ariela Krasniqi, Finnja Kretzschmar, Darline Krieger, Lillie Kummer, Carlotta Lepping, Robin Mannion, Lars Maseizik, Felix Meyer, Anna Michel, Alina Mombauer, Yahya Nassir, Parssa Nazari, Lukas Nelles, Carla Niedermeier, Franziska Nigbur, Anne Orthen, Carla Poppelreuter, Mia Prenzel, Sebastian Prestel, Christian Profittlich, Jakob Prothmann, Jennifer Reuter, Adea Rexhaj, Lucas Schade, Leonie Schnitker, Emily Schröder, Connor Schubert , Elias Schulz, Nikolas Schweigert, Tom Sebastian, Lisa Seul, Michelle Spang, Antoine Stehle, Hena Šukić, Leonie Thiel, Luca Trauth, Hanna Trocha, Faruk Tunc, Matthias Uelpenich, Lukas Weber, Lili Weidenbach, Laurent Weigelt, Blandina Wittig, Luise Wolff, Lina Zens, Fabian Zimmer

Europawahl


Datum:

Misch dich ein!

Mit der Absenkung des Wahlalters für die Europawahl 2024 werden erstmals über eine Millionen Jugendliche ab 16 Jahren in Deutschland die Möglichkeit haben, an einer Wahl teilzunehmen. Mit dem Mobil der Stimmen als Projekt der Arbeitsgemeinschaft für offene Jugendarbeit im Landkreis Ahrweiler zur jugendpolitischen Bildung werden die Erstwähler am Peter-Joerres-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Sozialkunde auf die Europawahl vorbereitet. Verschiedene Workshops zu europapolitischen Themen und zur Europawahl vermitteln viel Interessantes und Wissenswertes.