Aktuelles


JuFo Landessieger


Datum:

Unser PJG-Team ist Landessieger bei Jugend forscht!

Beim diesjährigen Landeswettbewerb Jugend forscht, ausgerichtet von der BASF in Ludwigshafen, haben sich insgesamt neun junge MINT-Talente aus Rheinland-Pfalz für das Bundesfinale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb qualifiziert. Zwei davon kommen vom PJG:
Im Fachgebiet Chemie überzeugten Benedikt Lamberty (18) und Anna Hinson (18) vom PJG die Jury mit ihren Untersuchungen zur Schwermetallbelastung nach der Flutkatastrophe (vgl. Artikel zum Sieg im Regionalentscheid am Rhein-Ahr-Campus in Remagen). Nachdem schon im Vorfeld ein SWR-Fernsehteam und ein Radioteam von RPR zum PJG gekommen waren, um die beiden und ihre betreuende Lehrerin Frau Karlein zu interviewen, gab es nach der Preisverleihung noch mehr Anfragen. Für Interessierte hier und hier die Links zu den Beiträgen vom SWR und von den SAT1-Regionalnachrichten.


Nach den Landeswettbewerben in allen Bundesländern findet das 59. Bundesfinale Jugend forscht vom 30. Mai bis 2. Juni 2024 in Heilbronn statt. Wir drücken ganz fest die Daumen!

Fußball Kreismeisterschaften


Datum:

PJG-Fußballer aus der Jahrgangsstufe 5/6 erreichen die dritte Runde beim Schulfußball „Jugend trainiert für Olympia“

Auf dem Hartplatz in Adenau wurde die 2. Runde des Schulfußballwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in einem Turnier gegen drei andere weiterführende Schulen ausgetragen. Nach einer umkämpften und unglücklichen 0:1 Niederlage gegen das Rhein-Gymnasium Sinzig zum Auftakt fuhr man anschließend einen deutlichen 8:0-Sieg gegen das Erich-Klausener-Gymnasium Adenau sowie einen souveränen 2:0-Sieg gegen die Realschule Adenau ein.
Im der Gesamtabrechnung bedeutete dies den 2. Platz mit 6 Punkten bei diesem Turnier, mit dem man sich zusammen mit der erstplatzierten Mannschaft vom Rhein-Gymnasium Sinzig für die 3. Runde (regionale Vorrunde) des Wettbewerbs in Andernach qualifizierte.
Mit der gleichen kämpferischen Einstellung kann auch hier für die jungen Fußballer alles möglich sein!   
Folgende Schüler aus der Jahrgangsstufe 5 und 6 spielten für das PJG: Leo Ensafi, Benjamin Faltin, Luca Kramer, Luis Klasen, Tom Hildebrandt, Ruben Ley, Oskar Glasner, Olsi Zogaj, Lasse Claesgens und Leonard Heusch.


Lateinwettbewerb


Datum:

Luis Artzdorf im altsprachlichen Wettbewerb unter den acht besten Teilnehmern des Landes

Im Landeswettbewerb „Certamen Rheno Palatinum“ hat Luis Artzdorf auch in der 2. Runde erfolgreich abgeschnitten. Aufgrund seiner hervorragenden Hausarbeit wurde Luis der Preis der Kulturdezernentin der Stadt Koblenz zugesprochen, der mit 250 € dotiert ist. Die acht erfolgreichsten Teilnehmer, zu denen Luis zählt, werden nun zur dritten Stufe des Wettbewerbs, einem Kolloquium, zugelassen. In dieser letzten Runde werden bis zu 3 Stipendien der Studienstiftung des Deutschen Volkes vergeben. Zu diesem außergewöhnlichen Erfolg gratuliert die Schulgemeinschaft herzlich! Luis, wir drücken dir die Daumen! Bene eveniat!

- Christiane Koch

Diercke Wissen 2024


Datum:

Tom Wudel ist Erdkunde-Champion

Liegt Rügen nördlicher als Hamburg? Und ist der arktische Ozean größer oder kleiner als der indische? Wer es bei diesen Fragen mit Tom Wudel aus der 8d aufnehmen möchte, der muss früh aufstehen, denn Tom ist Schulsieger im Diercke Wissen Wettbewerb am PJG und vertritt unsere Schule auf Landesebene.

Beim Diercke Wissen Wettbewerb beantworten die Schülerinnen und Schüler Wissensfragen aus dem Fachbereich Erdkunde. Er wird jährlich im Erdkundeunterricht am PJG durchgeführt. Die jeweiligen Siegerinnen und Sieger aus den Klassen ermitteln dann den Schulsieger. In diesem Jahr konnte Tom Wudel den Wettbewerb für sich entscheiden. Als Belohnung gab es neben lobenden Worten von unserem Schulleiter Herrn Hasbach und Frau Meisel (Fachvorsitz Erdkunde) die Siegerurkunde und ein kleines Geschenk.

Busstreik


Datum:

Hinweis: Busstreik ab Donnerstag, den 29.02.

Für Donnerstag, den 29.02., bis zum Freitag, den 01.03., hat die Gewerkschaft Ver.di erneut zum Streik aufgerufen. In dieser Zeit kann es zu Fahrtausfällen im ÖPNV kommen.

JuFo2024


Datum:

PJG-Team erreicht 1. Platz bei Jugend forscht


Einen herausragenden ersten Platz erreichten Anna Hinson und Benedikt Lamberty in der Sparte Chemie beim Regionalwettbewerb Jugend forscht, der jährlich am Rhein-Ahr-Campus in Remagen stattfindet.  
In der Laudatio der Jury heißt es: „Die Jungforscherin Anna Hinson und der Jungforscher Benedikt Lamberty überzeugten die Jury im Fachgebiet Chemie mit ihrer Arbeit zu den Auswirkungen einer Kupferbelastung des Bodens auf Landwirtschaft und Weinbau. Ausgehend von Berichten über Bodenkontaminationen nach der Überschwemmung im Ahrtal im Sommer 2021 stellten sie sich die Frage, ob eine erhöhte Kupferbelastung im Boden zu bedenklichen Belastungen von Lebensmitteln mit dem Schwermetall führt. Sie simulierten das Wachstum von Radieschen in Pflanzversuchen, bestimmten Kupferkonzentrationen in Pflanzen und Erde, und verglichen mit eigenen Bodenproben aus dem Ahrtal und von einem Weinstock, auf dem Kupferlösungen zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden. Die Jury überzeugten sie durch ihre gewissenhafte Vorgehensweise und ihre umfassende analytische Arbeit. Sie zogen zudem überzeugende Schlussfolgerungen und können Entwarnung geben, dass keine nachhaltige Bodenbelastung in den untersuchten Proben aus dem Ahrtal nachweisbar ist. Viel Erfolg für die geplante Weiterentwicklung des Projektes!“
Die beiden sind damit für die Rheinland-Pfalz-weite 2. Runde des bundesweiten Jugend-forscht-Wettbewerbs qualifiziert, die vom 19. bis 21.3. in Ludwigshafen stattfindet.